preloader

Ostseeschwein Spanferkel

Das Ostseeschwein – ein Qualitätsprodukt aus dem hohen Norden.

In Mecklenburg-Vorpommern scheint die Welt noch in Ordnung: 945 Kilometer Strand und Steilküsten, über 2.000 Seen. Natur pur von der Ostseeküste mit ihren Inseln bis zur Seenplatte oder Mecklenburger Schweiz. Natur in ihrer ganzen Vielfalt – saftige Wiesen, urwüchsige Wälder, gut bestellte Felder.

Ein dünn besiedeltes Bundesland, in dem wenig Industrie vorzufinden ist. Ein Natur-Schatz, der bewahrt werden will – mit Biosphärenreservaten, Naturschutzgebieten und Nationalparks . Kurzum: saubere Luft, gesundes Klima, Lebensqualität – für Mensch und Tier.

Ökologischer Landbau ist zudem groß geschrieben: Einige der landwirtschaftlichen Betriebe schroten für die Aufzucht des Ostseeschweins nur eigenes Getreide, das dann in den Ställen verfüttert wird. Die Tiere wachsen größtenteils in kleinen Einheiten von nur 50 Schweinen auf. Die Ställe bieten freien Auslauf nach draußen. Sie sind mit Stroh ausgelegt und können in der Zeit, in der die Tiere im Freien sind, gut ausgemistet werden.

In einigen Betrieben werden die Ferkel in der Freihaltung geboren und sind deshalb besonders widerstandsfähig. Weshalb auch kaum auf medikamentöse Behandlung zurückgegriffen werden muss. Die Transportwege zu den Schlachthöfen in Mecklenburg-Vorpommern sind kurz, was den Stress der Tiere eindeutig vermindert.

OSTSEESCHWEIN SPANFERKEL
  • Aus bäuerlichen Familienbetrieben
  • Natürliches Tageslicht
  • Vorwiegend Bio-Futtergetreide, d.h. keine Pestizide im Ackerbau
  • Stressstabile Schweine
  • Reines, gesundes Fleisch
  • Veredelung der Fleischteilstücke
  • Ställe bieten freien Auslauf nach draußen